Menu
Dreierlei-Schokoladenmousse-Torte

Dreierlei-Schokoladenmousse-Torte

By In Rezepte On 29. Februar 2016


Menge berechnet für eine Springform mit ∅ 18 cm (oder mehrere kleinere Formen wie beispielsweise Weck- oder Martini-Gläser – beim Abfüllen in Gläser kann die Gelatine weggelassen werden).

Inspiriert durch ein Rezept auf dem Blog von Bruno Albouze, www.brunoskitchen.net/blog/post/triple-chocolate-mousse-cake.

Das Rezept ist weniger schwierig als es auf den ersten Blick scheint, benötigt aber viele Gefässe – und Zeit (insbesondere, bis die einzelnen Schichten jeweils etwas fest geworden sind). Beim Schmelzen der Schokolade (oder Couverture) und Gelatine ist ein Wasserkocher sehr hilfreich.

Das übrig bleibende Eiweiss kann beispielsweise für Meringues verwendet werden (wenn es am selben Tag dafür nicht reicht, kann das Eiweiss auch zur späteren Verarbeitung eingefroren werden).


Zutaten

 

Biskuit

  • 2 Eier
  • 50 g Zucker
  • 50 g Mehl
  • 12 g Kakaopulver (ungesüsst)

 

Dreierlei Mousses

  • 9 Eigelb
  • 135 g Puderzucker
  • ½ l Rahm
  • 90 g dunkle Schokolade (oder Couverture) sowie etwas Kakaopulver
  • 100 g Milchschokolade (oder Couverture)
  • 120 g weisse Schokolade (oder Couverture)
  • 4½ Blatt Gelatine

Zubereitung

 

Biskuit

  1. Eigelb und Zucker zusammen schaumig rühren.
  2. Mehl und Kakaopulver sieben und vermengen. Unter die Eimasse geben.
  3. In die Springform (∅ 18 cm) giessen und im auf 180°C vorgeheizten Backofen während ca. 25-30 Min. backen (Nadelprobe machen). Auskühlen lassen.
  4. Den Rand einer Springform mit einem Backpapier-Ring auslegen. Biskuitboden in die Springform legen (wird ein Teil des Randes abgeschnitten, sieht man den Biskuitboden in der fertigen Torte nicht – er wird erst beim Aufschneiden der Torte sichtbar).

 

Dreierlei Mousses

  1. Gelatine in kaltem Wasser aufweichen (je 1½ Blatt in einem separaten Glas, für jede Mousse-Art eines).
  2. Eigelb und Zucker zusammen lange mixen, bis die Masse hell und recht voluminös geworden ist. In 3 Schüsselchen (für jede Mousse-Art eines) verteilen.
  3. Rahm schlagen. In 3 Schüsselchen (für jede Mousse-Art eines) verteilen.
  4. Dunkles Mousse:
    Dunkle Schokolade (oder Couverture) zerbröckeln und in ein Schüsselchen geben. Dieses in ein Gefäss stellen, welche mit heissem Wasser gefüllt wurde, stellen. Unter Rühren auflösen.
    Gelatine ausdrücken. In ein Gefäss geben, dieses in eine Schüssel mit heissem Wasser geben, unter Rühren zum Schmelzen bringen. Etwas Ei-Masse darunter geben und weiterrühren.
    Gelatinemasse unter die restliche Eimasse und geschmolzene Schokolade mixen, etwas Kakaopulver und den Rahm dazu geben und weitermixen.
    In die Springform giessen.
    Kühl stellen bis sich die Oberfläche zu verfestigen beginnt (z.B. im Tiefkühler während ca. 20 Min.).
  5. Milchschokolade-Mousse: Herstellung wie das dunkle Mousse, mit Milchschokolade (oder Couverture) anstelle der dunklen Schokolade (oder Couverture) und dem Kakaopulver.
  6. Weisses Mousse: Herstellung wie das Milchschokolade-Mousse, mit weisser Schokolade (oder Couverture) anstelle der Milchschokolade (oder Couverture).
  7. Torte vor dem Anrichten im Kühlschrank fest werden lassen. Die Torte kann auch gut eingefroren werden.

Hier einige Bilder meiner Backversuche:


Comments are closed here.