Menu
Eisparfait-Torte

Eisparfait-Torte

By In Rezepte On 10. August 2013


Das unten­ste­hende Rezept ist für eine “gewöhn­liche”, “grosse” Eis­torte.

  • Grosse” Por­tion (Spring­form Ø 26 cm)
  • Nor­male” Por­tion: 1/2 Boden, 3/5 Eis­masse (Spring­form Ø 22 cm)

Zutaten


Boden

Vor­bere­itung: 30 Min., Back­en: 35 Min.

  • 90 g But­ter
  • 6 Eier
  • 175 g Zuck­er
  • 150 g Mehl

Eismasse

Vor­bere­itung: 40 Min., Gefrierzeit: 4–5 Std., Fer­tig­stel­lung: 30 Min.

  • 1/8 l Voll­rahm (zum Gar­nieren bei­seite stellen)
  • 5 Eigelb
  • 200 g Pud­erzuck­er
  • 3/4 l Voll­rahm für die Par­fait­masse
  • 1–2 EL Zuck­er sowie

a) fürs Grundrezept:

  • 7 EL Orangen­likör (Grand Marnier)
  • 2 unge­spritzte Orangen

b) für die Kiwi-Eistorte:

  • 4 Kiwis, püri­ert
  • weiss­er Rum
  • 1 Kiwi zum Verzieren, in Scheiben

c) für die Himbeer- oder Erdbeer-Eistorte:

  • 250 g Him­beeren bzw. Erd­beeren, püri­ert
  • 4 EL Kirsch
  • Erd­beeren zum Verzieren

d) für die Amarenakirsch-Eistorte:

  • 180 g Amare­na- oder Sauerkirschen
  • 2 EL Amare­nasirup
  • Amare­na- oder Sauerkirschen zum Verzieren

e) für die Schokoladen-Eistorte:

  • 200 g im Wasser­bad aufgelöste Zart­bit­ter­schoko­lade
  • 4 EL Rum
  • Schokospäne zum Verzieren

f) für die Cassata-Torte:

  • 50 g Wal­nüsse, grob gehackt
  • 50 g Pis­tazien, grob gehackt
  • 200 g Cock­tailkirschen, grob gehackt
  • 4 EL Cognac
  • 4 EL Krokant
  • 3 EL Honig

Zubereitung


Boden

  1. Zutat­en abwiegen und bere­it­stellen. Den Back­ofen auf 180°C vorheizen. Boden der Spring­form (Ø 26 cm) mit Back­pa­pi­er bele­gen, Rand ein­fet­ten und bemehlen.
  2. But­ter in ein­er kleinen Pfanne bei klein­er Hitze schmelzen lassen.
  3. Eigelb und Eiweiss tren­nen und in zwei Rührschüs­seln geben.
  4. Zuck­er zum Eigelb geben. Eigelb und Zuck­er im heis­sen Wasser­bad dick und cremig schla­gen. Die dicke, weissliche Creme aus dem Wasser­bad heben.
  5. Das Mehl durch ein Sieb auf die Eier­crème stäuben. Nicht rühren! Die flüs­sig, nur lauwarme But­ter hinzugiessen.
  6. Das Eiweiss in ein­er zweit­en Schüs­sel zu fes­tem Eis­chnee schla­gen.
  7. Ein Drit­tel des Eis­chnees vor­sichtig unter die Eier­crème rühren. Den restlichen Eis­chnee auf die aufge­lock­erte Masse geben. Vor­sichtig alles mis­chen, dabei behut­sam unter­heben.
  8. Die Biskuit­masse in die vor­bere­it­ete Form füllen und glatt stre­ichen. Die Form auf den Rost in den 180°C heis­sen Ofen stellen. Nach etwa 35 Min. ist der Biskuit gar. Aus dem Ofen nehmen.
  9. Den Kuchen mit einem Mess­er lösen. Den Rand abnehmen, den Kuchen­rost auf den noch war­men Kuchen leg­en und den Biskuit stürzen. Den Form­bo­den abheben – er löst sich leicht. Den Kuchen auf dem Rost etwa 60 Min. auskühlen lassen.

Eiscrème

Vorbe­merkung: Die Zubere­itung beschreibt den Ablauf bei ein­er Eis­torte nach Grun­drezept. Für eine andere Vari­a­tion ohne Orange und Orangen­likör dafür mit den vari­a­tio­nen-spez­i­fis­chen Zutat­en zubere­it­en.

  1. Zutat­en abmessen und auf der Arbeits­fläche bere­it­stellen.
  2. Das Eigelb in eine möglichst met­al­lene Rührschüs­sel füllen. Den Pud­erzuck­er dazu schüt­ten. Eigelb und Zuck­er im heis­sen Wasser­bad dick schla­gen. Die Crème aus dem Wasser­bad nehmen und kalt schla­gen.
  3. Die Schale zweier Orangen abreiben.
  4. Den Rahm mit dem Mix­er steif schla­gen. Zusam­men mit 3 EL Orangen­likör und der Orangen­schale unter die Crème ziehen.
  5. Den Biskuit­bo­den in zwei etwa gle­ich hohe Hälften schnei­den. Einen Boden in eine Spring­form leg­en. Mit Likör und Saft tränken.
  6. Die Par­fait­masse in die Form giessen und glatt stre­ichen. Den zweit­en Boden auf­set­zen, san­ft, aber gle­ich­mäs­sig fest­drück­en. Mit dem restlichen Saft und Likör tränken.
  7. Unge­fähr 4 bis 5 Stun­den tiefge­frieren. Die gefrorene Torte mit einem kleinen Mess­er aus der Form lösen und auf eine Plat­te set­zen. Den Rahm steif schla­gen, dabei nach Geschmack süssen. Die Torte Run­dum mit Rahm überziehen. Mit Rahm­tupfen verzieren.

Hier einige Bilder mein­er Küchen­ver­suche (Amare­nakirsch-Eis­torte):


Comments are closed here.