Menu
Erd­beer-Char­lot­te

Erd­beer-Char­lot­te

By In Rezepte On 11. Juli 2015


Das nach­fol­gen­de Rezept ist für eine halb­ku­gel­för­mi­ge Schüs­sel (am bes­ten eine Eis­bom­benform) mit einem Inhalt von ca. 2 Litern berech­net.


Biskuit/Roulade

Zuta­ten Bis­kuit-Rou­la­de

  • 3 Eiweiss
  • 4 Eigelb
  • 50 g Zucker
  • 1 Pri­se Salz
  • etwas abge­rie­be­ne Zitro­nen­scha­le
  • 60 g Mehl
  • 20 g Spei­se­stär­ke
  • 180 g Erd­beer­mar­me­la­de
  • 2 cl Maril­len­li­kör oder Cognac

Zube­rei­tung Bis­kuit-Rou­la­de

  1. Eiweiss steif­schla­gen.
  2. Eigelb, Zucker, Salz und Zitro­nen­scha­le cre­mig rüh­ren (nicht hell­gelb-schau­mig schla­gen). Unter den Eischnee heben. Mehl und Stär­ke sie­ben, lang­sam in die Mas­se ein­rüh­ren.
  3. Mas­se auf einem mit Back­pa­pier beleg­ten Back­blech (mit dem Teig­scha­ber) zu einem Recht­eck aus­strei­chen. Im auf 180°C vor­ge­heiz­ten Back­ofen wäh­rend 10–12 Minu­ten hell­braun backen.
  4. Die Erd­beer­mar­me­la­de wenn nötig pas­sie­ren und mit dem Maril­len­li­kör bzw. Cognac ver­rüh­ren. Damit den Bis­kuit bestrei­chen und satt auf­rol­len. Erkal­ten las­sen und in dün­ne, höchs­tens 8 mm brei­te Schei­ben schnei­den

Zuta­ten Biskut-Boden

Der Boden einer Char­lot­te wird klas­si­scher­wei­se mit einem Bis­kuit belegt. Anstel­le eines sepa­ra­ten Bis­kuit-Bodens kann eine Rou­la­de mit ent­spre­chend mehr Zuta­ten gemacht (und der Boden eben­falls mit Rou­la­den-Schei­ben belegt) wer­den. Oder der Boden wird ein­fach weg­ge­las­sen.

  • 1 Eiweiss
  • 2 Eigelb
  • 30 g Zucker
  • 1 Pri­se Salz
  • etwas abge­rie­be­ne Zitro­nen­scha­le
  • 40 g Mehl

Zube­rei­tung Bis­kuit-Boden

Sie­he Ziff. 1–3 der Zube­rei­tung der Bis­kuit-Rou­la­de (das Bis­kuit wird qua­dra­tisch oder rund aus­ge­stri­chen, so dass der Boden – nach ent­spre­chen­dem zurecht­schnei­den – damit bedeckt wer­den kann).


Füll­mas­se

Zuta­ten

  • 200 g Erd­bee­ren
  • 2 EL Vanil­le­zu­cker
  • 4 Eigelb
  • 100 g Zucker
  • ¼ l Milch
  • ½ Vanil­le­scho­te
  • 4 Blatt Gela­ti­ne
  • ¼ l Sah­ne
  • 1 EL Zucker
  • 80 Apri­ko­tur (Apri­ko­sen­mar­me­la­de in einer Pfan­ne erhit­zen und danach durch ein fei­nes Sieb pas­sie­ren)

Zube­rei­tung

  1. Die Erd­bee­ren waschen und hal­bie­ren oder vier­teln, abtrop­fen las­sen, in eine Schüs­sel legen, mit dem Vanil­le­zu­cker bestreu­en. Im Kühl­schrank min­des­tens ½ Stun­de zie­hen las­sen.
  2. Die Form mit Rou­la­den­schei­ben so dicht wie mög­lich aus­le­gen, damit die Zwi­schen­räu­me mög­lichst klein blei­ben. Die über den Rand ragen­den Schei­ben abschnei­den. Sofern kein sepa­ra­ter Bis­kuit-Boden ver­wen­det wird, kön­nen die Abschnit­te Sie kön­nen nach dem Fül­len mit zum Bele­gen des Bodens ver­wen­det wer­den.
  3. Die Eigel­be mit dem Zucker cre­mig rüh­ren.
  4. Die Milch mit der Vanil­le­scho­te auf­ko­chen, unter die Eigel­be rüh­ren und dann erhit­zen, bis die Creme bin­det (nicht kochen!).
  5. Die in kal­tem Was­ser ein­ge­weich­te Gela­ti­ne aus­drü­cken und in der heis­sen Mas­se auf­lö­sen. Die Creme am bes­ten auf Eis (oder im kal­ten Was­ser) unter Rüh­ren abküh­len, bis sie anfängt, etwas dick­flüs­sig zu wer­den.
  6. In der Zwi­schen­zeit die Sah­ne mit dem Zucker steif­schla­gen und, wenn die Creme genug abge­kühlt (aber noch nicht fest gewor­den) ist, unter­zie­hen.
  7. Etwa 2/3 in die mit den Rou­la­den­schei­ben aus­ge­leg­te Form gies­sen. Unter den Rest der Creme die Erd­bee­ren heben. Damit die Form voll­stän­dig fül­len und mit Bis­kuit­bo­den (oder Rou­la­den­schei­ben) bede­cken­Im Kühl­schrank ca. 2 Stun­den fest wer­den las­sen.
  8. Auf eine Tor­ten­plat­te stür­zen und die Aus­sen­sei­te mit Apri­ko­tur bestrei­chen. Bis zum Ser­vie­ren kühl­stel­len.

Wei­te­re Char­lot­te-Rezep­te:

•Char­lot­te roya­le, auf der Sei­te von Bet­ty Bos­si:
www.bettybossi.ch/de/Rezept/ShowRezept/BB_BBZB110215_0016A-40-de?title=Charlotte%20royale

•Char­lot­te roy­al, auf der Sei­te von Swiss­milk:
www​.swiss​milk​.ch/​d​e​/​r​e​z​e​p​t​e​/​L​M​2​0​1​3​0​5​_​4​1​/​c​h​a​r​l​o​t​t​e​-​r​o​y​a​l​.​h​tml



Comments are closed here.