Menu
Oster­f­la­den

Oster­f­la­den

By In Rezepte On 17. März 2016


Rezept für eine Kuchen­form mit ∅ 24 cm

Zuta­ten

  • Blät­ter­teig (gekauft oder sel­ber gemacht)
  • etwas Apri­ko­sen­kon­fi­tü­re
  • eini­ge Rosi­nen (kön­nen auch weg­ge­las­sen wer­den)
  • 100 g Reis
  • 5 dl Milch
  • etwas Salz
  • 3 Eigelb
  • 80 g Zucker
  • 3 Eiweiss
  • 80 g Zucker
  • 50 g Man­deln, gerie­be­ne
  • 50 g But­ter, flüs­sig
  • 50 g Mehl
  • etwas abge­rie­be­ne Zitro­nen­scha­le
  • Puder­zu­cker

Zube­rei­tung

  1. Reis mit Milch und Salz weich kochen, dabei ab und zu umrüh­ren, bis ein noch feuch­ter Brei übrig ist. Dies kann schon rund 40 Min. dau­ern.
  2. Boden des Kuchen­blechs mit Back­pa­pier bele­gen, Rand ein­fet­ten und mit Mehl bestäu­ben. Mit Blät­ter­teig bele­gen.
  3. Apri­ko­sen­kon­fi­tü­re erhit­zen, durch ein Sieb pas­sie­ren und Teig damit ein­pin­seln. Für die, die nicht dar­auf ver­zich­ten: Rosi­nen auf dem Teig­bo­den ver­tei­len.
  4. Eigelb, 80 g Zucker und Reis­mas­se zusam­men auf­schla­gen.
  5. Eiweiss zusam­men mit den wei­te­ren 80 g Zucker steif schla­gen.
  6. Eischnee mit Eigelb­mas­se mischen, Mehl, Man­deln und Zitro­nen­scha­le dazu­ge­ben und zuletzt die flüs­si­ge But­ter dar­un­ter­mi­schen.
  7. In die Kuchen­form gies­sen. Im auf 180°C vor­ge­heiz­ten Back­ofen 40–45 Min. backen. Aus­küh­len las­sen. Lässt sich zuge­deckt auch 1 Tag im Kühl­schrank auf­be­wahrt wer­den.
  8. Vor dem Ser­vie­ren mit Puder­zu­cker bestäu­ben.

Wei­te­re Links


Hier eini­ge Bil­der mei­ner Back­ver­su­che:


Comments are closed here.