Menu
Wiedergabe

Vorbemerkung

Für die “statische” Ausgabe von Panoramen für den Druck können Sie die bereits vorgestellte Panoramasoftware verwenden:

 

Für die “interaktive” Ausgabe von Panoramen im Internet können Sie diese Software verwenden:

 

Panoramen-Videos können mit dieser Software erstellt werden:

 

Panorama-Bilder am Bildschirm

Bei der Darstellung von Panoramen am Bildschirm ist es üblich, dass nicht das ganze Panorama auf einmal angezeigt wird sondern jeweils nur ein Ausschnitt daraus. Durch entsprechende Maus- oder Tasten-Aktionen kann im Panorama “navigiert” werden.

Das Panorama scheint aus diesem Grund auch nicht “verzerrt”, der Bildausschnitt entspricht – je nach gewählten Parametern – eher unseren “vertrauten” Sehgewohnheiten. Der Betrachter kann zudem wählen, welchen Bildausschnitt er näher betrachten möchte (durch hinein- oder herauszoomen, durch nach links, rechts, unten oder oben schwenken). Damit entsteht die Illusion, dass er sich im Bildraum befindet und sich darin bewegen kann.

Ausserdem gibt es weitere Interaktionsmöglichkeiten (Anzeigen einer Bildbeschreibung, Abspielen einer Ton- oder Videodatei, Erläuterungstexten, Link zu einer Internetseite mit weiteren Informationen etc.).

 

HTML5

Mittlerweile Standard für die Panoramendarstellung am Bildschirm, bietet HTML5  sehr interessante Möglichkeiten und wird von aktuellen Browsern unterstützt. Es muss kein zusätzliches Plugin (wie z.B. Flash) installiert werden.

Funktionstest:

 

 

 

 

 

Flash

Früher faktischer Standard für die Bildschirmanzeige von Panoramen am PC. Benötigt das Flash-Plugin von Adobe – womit gewisse mobile Geräte, wie beispielsweise das iPad, diese Inhalte gar nie anzeigen konnten. Berichte über Sicherheitslücken im Flash-Player schadeten dessen Popularität.

 

QuickTime

In den späten 1990er Jahren noch der Standard für Panoramen, werden seit April 2016 von Apple keine Sicherheitsupdates mehr ausgegeben. Für die Anzeige von Panoramen mittlerweile eigentlich “ausgestorben”.

 

Java

Ein wichtiger Pionier auf dem Gebiet der Panoramen ist Helmut Dersch, Entwickler der Panorama Tools und des PTViewers. Java-Applets (nicht zu verwechseln mit Javascript) sind nicht (mehr) sehr verbreitet für die Panoramendarstellung am Bildschirm.

 

DevalVR

Das Browser-Plugin DevalVR war relativ klein, aber (bezüglich Panoramendarstellung) sehr vielseitig. Da ein sonst nicht so verbreitetes/bekanntes Plugin durch den Besucher heruntergeladen und installiert werden muss, hat es sich nie stark verbreitet. Wird nicht mehr weiter entwickelt.

 

Shockwave

SPi-V (kurz für “Shockwave Panorama Viewer”) hat sich – trotz der ebenfalls beachtlichen Funktionalitäten – ebenfalls nicht stark verbreitet und wird ebenfalls bereits seit längerer nicht mehr weiter entwickelt.

 

Weitere Viewer

Siehe unter http://wiki.panotools.org/Panorama_Viewers

 

Panorama-Videos am Bildschirm

Panorama-Videos können grundsätzlich in den selben Formaten wie die Panorama-Bilder dargestellt werden.

Beispiele für Panorama-Videos:

 

Head-Mounted Display (“VR-Brille”)

Bei den Virtual-Reality-Brillen kann (zumindest bei einigen Modellen) mit einer Kopfdrehung im Panorama (statisches Bild oder Video) navigiert werden. Die entsprechenden Bewegungen werden (wie übrigens bei Mobiltelefonen auch) durch ein Gyroskop  erfasst.

VR-Brillen, welche ohne weiteres Zubehör funktionieren:

VR-Brillen in Kombination mit einem Mobiltelefon:

Seiten zum Thema:

Gedruckte Panoramen

Sie können ein Panorama entweder durch eine entsprechend spezialisierte Firma drucken lassen oder sie selber drucken. Entweder wird dazu ein genügend grosses Bildformat oder Rollenmaterial verwendet, oder es werden mehrere Einzelbilder gedruckt, welche zusammen das Panorama ergeben (z.B. in Form eines Triptychons).