Menu
Wie­der­ga­be

Vor­be­mer­kung

Für die “sta­ti­sche” Aus­ga­be von Pan­ora­men für den Druck kön­nen Sie die be­reits vor­ge­stell­te Pan­ora­ma­soft­ware ver­wen­den:

 

Für die “in­ter­ak­ti­ve” Aus­ga­be von Pan­ora­men im In­ter­net kön­nen Sie die­se Soft­ware ver­wen­den:

 

Pan­ora­men-Vi­de­os kön­nen mit die­ser Soft­ware er­stellt wer­den:

 

Pan­ora­ma-Bil­der am Bild­schirm

Bei der Dar­stel­lung von Pan­ora­men am Bild­schirm ist es üb­lich, dass nicht das gan­ze Pan­ora­ma auf ein­mal an­ge­zeigt wird son­dern je­weils nur ein Aus­schnitt dar­aus. Durch ent­spre­chen­de Maus- oder Tas­ten-Ak­tio­nen kann im Pan­ora­ma “na­vi­giert” wer­den.

Das Pan­ora­ma scheint aus die­sem Grund auch nicht “ver­zerrt”, der Bild­aus­schnitt ent­spricht – je nach ge­wähl­ten Pa­ra­me­tern – eher un­se­ren “ver­trau­ten” Seh­ge­wohn­hei­ten. Der Be­trach­ter kann zu­dem wäh­len, wel­chen Bild­aus­schnitt er nä­her be­trach­ten möch­te (durch hin­ein- oder her­aus­zoo­men, durch nach links, rechts, un­ten oder oben schwen­ken). Da­mit ent­steht die Il­lu­si­on, dass er sich im Bild­raum be­fin­det und sich dar­in be­we­gen kann.

Aus­ser­dem gibt es wei­te­re In­ter­ak­ti­ons­mög­lich­kei­ten (An­zei­gen ei­ner Bild­be­schrei­bung, Ab­spie­len ei­ner Ton- oder Vi­deo­da­tei, Er­läu­te­rungs­tex­ten, Link zu ei­ner In­ter­net­sei­te mit wei­te­ren In­for­ma­tio­nen etc.).

 

HTML5

Mitt­ler­wei­le Stan­dard für die Pan­ora­men­dar­stel­lung am Bild­schirm, bie­tet HTML5  sehr in­ter­es­san­te Mög­lich­kei­ten und wird von ak­tu­el­len Brow­sern un­ter­stützt. Es muss kein zu­sätz­li­ches Plug­in (wie z.B. Flash) in­stal­liert wer­den.

Funk­ti­ons­test:

 

 

 

 

 

Flash

Frü­her fak­ti­scher Stan­dard für die Bild­schirm­an­zei­ge von Pan­ora­men am PC. Be­nö­tigt das Flash-Plug­in von Ado­be – wo­mit ge­wis­se mo­bi­le Ge­rä­te, wie bei­spiels­wei­se das iPad, die­se In­hal­te gar nie an­zei­gen konn­ten. Be­rich­te über Si­cher­heits­lü­cken im Flash-Play­er scha­de­ten des­sen Po­pu­la­ri­tät.

 

Quick­Time

In den spä­ten 1990er Jah­ren noch der Stan­dard für Pan­ora­men, wer­den seit April 2016 von Ap­ple kei­ne Si­cher­heits­up­dates mehr aus­ge­ge­ben. Für die An­zei­ge von Pan­ora­men mitt­ler­wei­le ei­gent­lich “aus­ge­stor­ben”.

 

Ja­va

Ein wich­ti­ger Pio­nier auf dem Ge­biet der Pan­ora­men ist Hel­mut Dersch, Ent­wick­ler der Pan­ora­ma Tools und des PT­View­ers. Ja­va-App­lets (nicht zu ver­wech­seln mit Ja­va­script) sind nicht (mehr) sehr ver­brei­tet für die Pan­ora­men­dar­stel­lung am Bild­schirm.

 

De­val­VR

Das Brow­ser-Plug­in De­val­VR war re­la­tiv klein, aber (be­züg­lich Pan­ora­men­dar­stel­lung) sehr viel­sei­tig. Da ein sonst nicht so verbreitetes/​bekanntes Plug­in durch den Be­su­cher her­un­ter­ge­la­den und in­stal­liert wer­den muss, hat es sich nie stark ver­brei­tet. Wird nicht mehr wei­ter ent­wi­ckelt.

 

Shock­wa­ve

SPi-V (kurz für “Shock­wa­ve Pan­ora­ma View­er”) hat sich – trotz der eben­falls be­acht­li­chen Funk­tio­na­li­tä­ten – eben­falls nicht stark ver­brei­tet und wird eben­falls be­reits seit län­ge­rer nicht mehr wei­ter ent­wi­ckelt.

 

Wei­te­re View­er

Sie­he un­ter http://​wi​ki​.pano​tools​.org/​P​a​n​o​r​a​m​a​_​V​i​e​w​ers

 

Pan­ora­ma-Vi­de­os am Bild­schirm

Pan­ora­ma-Vi­de­os kön­nen grund­sätz­lich in den sel­ben For­ma­ten wie die Pan­ora­ma-Bil­der dar­ge­stellt wer­den.

Bei­spie­le für Pan­ora­ma-Vi­de­os:

 

Head-Moun­ted Dis­play (“VR-Bril­le”)

Bei den Vir­tu­al-Rea­li­ty-Bril­len kann (zu­min­dest bei ei­ni­gen Mo­del­len) mit ei­ner Kopf­dre­hung im Pan­ora­ma (sta­ti­sches Bild oder Vi­deo) na­vi­giert wer­den. Die ent­spre­chen­den Be­we­gun­gen wer­den (wie üb­ri­gens bei Mo­bil­te­le­fo­nen auch) durch ein Gy­ro­skop  er­fasst.

VR-Bril­len, wel­che oh­ne wei­te­res Zu­be­hör funk­tio­nie­ren:

VR-Bril­len in Kom­bi­na­ti­on mit ei­nem Mo­bil­te­le­fon:

Sei­ten zum The­ma:

Ge­druck­te Pan­ora­men

Sie kön­nen ein Pan­ora­ma ent­we­der durch ei­ne ent­spre­chend spe­zia­li­sier­te Fir­ma dru­cken las­sen oder sie sel­ber dru­cken. Ent­we­der wird da­zu ein ge­nü­gend gros­ses Bild­for­mat oder Rol­len­ma­te­ri­al ver­wen­det, oder es wer­den meh­re­re Ein­zel­bil­der ge­druckt, wel­che zu­sam­men das Pan­ora­ma er­ge­ben (z.B. in Form ei­nes Tri­pty­chons).