Menu
Pas­téis de Na­ta

Pas­téis de Na­ta

By In Rezepte On 17. Januar 2016


Die Pas­téis de Na­ta wur­den wahr­schein­lich be­reits vor dem 18. Jahr­hun­dert von Mön­chen in Lis­sa­bon (Stadt­teil Belém) her­ge­stellt. Nach der Schlies­sung des Klos­ters wur­den die Tört­chen ab 1837 vom Ca­sa Pas­téis de Belém  ver­kauft.

Die fei­nen Tört­chen be­stehen aus ei­ner Blät­ter­teig­scha­le, ge­füllt mit ei­ner Creme aus Ei­gelb, Zu­cker und Sah­ne. Sie wer­den häu­fig mit Zimt oder Pu­der­zu­cker be­streut.

Für die nach­fol­gen­den Bil­der wur­de das Re­zept aus dem Buch “Ba­cken! Das Gol­de­ne von GU” (Grä­fe und Un­zer) ver­wen­det: www​.kue​chen​goet​ter​.de/​r​e​z​e​p​t​e​/​K​l​e​i​n​g​e​b​a​e​c​k​/​N​a​t​a​-​T​o​e​r​t​c​h​e​n​-​1​3​5​0​2​8​4​.​h​tml.

Viel Spass beim Nach­ba­cken!



Comments are closed here.