Menu
Scho­ko-Weih­nachts­ku­gel

Scho­ko-Weih­nachts­ku­gel

By In Rezepte On 25. Dezember 2016


Die Kunst­stoff-Halb­ku­geln, in wel­chen die Scho­ko­la­de­ku­geln gegos­sen wer­den kön­nen, fin­den Sie im Bas­tel­la­den.

Es gibt zwei ver­schie­den Her­an­ge­hens­wei­sen: Gies­sen einer gan­zen Kugel auf ein­mal oder Gies­sen zwei­er Halb­ku­geln, wel­che am Ende zusam­men­ge­setzt wer­den (durch Erhit­zen der Kan­ten, kön­nen die Halb­ku­geln zusam­men­ge­setzt wer­den).

Beim der Metho­de “Gies­sen der gesam­ten Kugel auf ein­mal”, wel­che ich hier ver­wen­det habe, ist es wich­tig, die Cou­ver­tu­re gleich­mäs­sig zu ver­tei­len (Kugel häu­fig wen­den), die Kugeln danach im Kühl­schrank gut aus­küh­len zu las­sen (dadurch zieht sich die Scho­ko-Kugel etwas zusam­men und lässt sich so aus der Form lösen). 

Die Halb­ku­geln kön­nen vor dem Befül­len mit Gold­staub aus­ge­pin­selt wer­den, was ein schö­nes Mus­ter auf der Kugel­ober­flä­che ergibt. Der Auf­hän­ger besteht aus Fondant. Gefüllt wer­den kön­nen die Des­sert-Kugeln bei­spiels­wei­se mit einer fruch­ti­gen Mousse.


Links

Kugeln:

Fül­lun­gen:


Hier eini­ge Bil­der mei­ner Back­ver­su­che:


Comments are closed here.