Menu
Spa­ghet­ti-Tor­te

Spa­ghet­ti-Tor­te

By In Rezepte On 28. März 2016


Die Idee für die­se tol­le Tor­te, die aus­sieht wie ein ech­ter Spa­ghet­ti-Tel­ler stammt von Ann Rear­don, www​.how​to​cook​t​hat​.net/​p​u​b​l​i​c​_​h​t​m​l​/​s​p​a​g​h​e​t​t​i​-​b​i​r​t​h​d​a​y​-​c​ake. Hier mein leicht abge­wan­del­tes Rezept (selbst­ver­ständ­lich kann auch eine ande­re Basis als eine Aar­gau­er Rüeb­li­tor­te ver­wen­det wer­den):


Die Rüeb­li­tor­te

Für eine Spring­form mit Ø 18 cm.

Zuta­ten

  • 3 Eigelb
  • 90 g Zucker
  • 1 Ess­löf­fel war­mes Was­ser
  • 1 Pri­se Salz
  • Zitro­ne, ein wenig gerie­be­ne Scha­le
  • 150 g Rüeb­li, fein geraf­felt
  • 1½ Mes­ser­spit­zen Zimt
  • 1½ Mes­ser­spit­zen Nel­ken­pul­ver
  • 3 Eiweiss
  • 150 g gemah­le­ne Man­deln
  • 45 g Mehl, gesiebt
  • 1½ Mes­ser­spit­zen Back­pul­ver

Zube­rei­tung

  1. Eigelb, Zucker, Was­ser und Salz rüh­ren, bis die Mas­se hell und schau­mig ist.
  2. Zitro­nen­scha­le dazu­rei­ben und sehr fein geraf­fel­te Rüeb­li unter­men­gen. Zimt und Nel­ken­pul­ver unter­rüh­ren.
  3. Eiweiss steif schla­gen, auf die Mas­se geben.
  4. Man­deln, Mehl und Back­pul­ver dar­über­ge­ben und sorg­fäl­tig dar­un­ter­zie­hen.
  5. Mas­se in vor­be­rei­te­te Spring­form fül­len und in der unte­ren Hälf­te des auf 180°C vor­ge­heiz­ten Ofen wäh­rend 35–45 Minu­ten backen (Nadel­pro­be machen).
  6. Aus­küh­len las­sen. So zuschnei­den, dass ein “Hügel” ent­steht (gegen den Rand hin abfla­chend). Abge­schnit­te­ne Stü­cke fein ver­krü­meln und für die “Him­beer-Spa­ghet­ti-Sau­ce” bei­sei­te stel­len.


Die “Spa­ghet­ti” (Frisch­kä­se­fül­lung)

Zuta­ten

  • 250 g Frisch­kä­se
  • 90 g But­ter (zim­mer­warm)
  • 300 g Puder­zu­cker, gesiebt
  • ½ Tee­löf­fel Vanil­le­ex­trakt oder Zitro­nen­saft (optio­nal)
  • 200 g Mas­ca­po­ne oder 125 g Sauer­rahm

Zube­rei­tung

  1. Frisch­kä­se und But­ter cre­mig rüh­ren, Puder­zu­cker und Vanil­le oder Zitro­nen­saft dazu­ge­ben, wei­ter­rüh­ren bis eine homo­ge­ne Mas­se ent­steht. Mas­car­po­ne oder Sauer­rahm unter­he­ben.
  2. Die zurecht­ge­schnit­te­ne Rüeb­li­tor­te mit einer dün­nen Schicht der Frisch­kä­se­fül­lung über­zie­hen.
  3. Frisch­kä­se­fül­lung in einen Spritz­beu­tel mit run­der Loch­tül­le geben (in den Fotos: Ø 6 mm). “Spa­ghet­ti” auf die Rüeb­li­tor­te dres­sie­ren. Dabei dar­auf ach­ten, dass auch eini­ge “Spa­ghet­ti” auf dem Teller-/Plattenrand zu lie­gen kom­men – das sieht ech­ter aus.


Die “Hack­fleisch-Kugeln”

  • 5 Fer­re­ro-Rocher-Kugeln

Ach­tung: Fer­re­ro-Rocher-Kugeln sind in den Som­mer­mo­na­ten teil­wei­se nicht erhält­lich.

Die Kugeln auf den “Spa­ghet­ti” ver­tei­len. Mit der Frisch­kä­se­fül­lung noch eini­ge “Spa­ghet­ti” über die “Hack­fleisch-Kugeln” dres­sie­ren.


Die Himbeer-“Spaghetti-Sauce”

Zuta­ten

  • 200 g gefro­re­ne Him­bee­ren
  • Saft von ½ Zitro­ne
  • 50 g weis­se Scho­ko­la­de
  • gel­be Lebens­mit­tel­far­be (optio­nal)
  • eini­ge Krü­mel” der Rüeb­li­tor­te

Zube­rei­tung

Him­bee­ren mit Zitro­nen­saft erhit­zen. Durch ein Sieb pas­sie­ren. Weis­se Scho­ko­la­de dazu­ge­ben und umrüh­ren, bis sich die Scho­ko­la­de auf­ge­löst hat. Etwas gel­be Lebens­mit­tel­far­be dazu­ge­ben, damit der rich­ti­ge Farb­ton erreicht wird. Rüeb­li­tor­ten­krü­mel unter­men­gen, damit die rich­ti­ge Tex­tur ent­steht. Sau­ce über die “Spa­ghet­ti” geben.


Der “Par­me­san-Käse”

  • 30 g weis­se Scho­ko­la­de

Weis­se Scho­ko­la­de mit einer Käse­rei­be über die “Spa­ghet­ti” raf­feln.


Hier eini­ge Bil­der mei­ner Back­ver­su­che:


Comments are closed here.