Menu
Süss-saure Zucchetti

Süss-saure Zucchetti

By In Rezepte On 5. August 2018


Eine wun­der­bare Beilage zu Raclette, ein­er Fleis­ch­plat­te oder zum Apéro.

War­nung vor­ab: Das Ein­machen dieser süss-sauren Zuc­chet­ti (Zuc­chi­ni) nimmt einen­halb bis zwei Tage in Anspruch und während dem Einkochen muss gut gelüftet wer­den — der erhitzte Essig entwick­elt beis­sende Dämpfe. Aber: Die Mühe lohnt sich.

 


Rezept

 

Zutaten

  • 3 kg Zuc­chet­ti
  • 3 Zwiebeln (oder mehr)
  • 100 g Salz

 

Für den «Sirup» (bess­er gle­ich gut die dop­pelte Menge der unten­ste­hen­den Angaben zubere­it­en):

  • 6 dl Weis­s­wei­nes­sig
  • 500 g Zuck­er
  • 3–5 TL Cur­ry
  • ½ TL Pfef­fer

 

Zubereitung

Zuc­chet­ti hal­bieren, entk­er­nen (am ein­fach­sten geht dies mit einem Löf­fel) und in kleine Stücke schnei­den. Zwiebeln in Ringe schnei­den (nicht zu dünn). Salz dazugeben und ver­men­gen. Mit Frischhal­te­folie zugedeckt über Nacht ste­hen lassen.

Am näch­sten Tag die Zuc­chet­ti mit reich­lich Wass­er spülen und abtropfen lassen. Die «Sirup-Zutat­en» aufkochen und über die Zuc­chet­ti giessen. Zugedeckt ste­hen lassen.

Am näch­sten Tag noch ein­mal alles zusam­men aufkochen, 2–3 Min. köcheln lassen und in nicht zu grosse Gläs­er füllen. Zuc­chet­ti müssen ganz mit Flüs­sigkeit bedeckt sein. Wenn nötig, noch etwas Sirup nachkochen. Gläs­er sofort gut ver­schliessen.

 

Halt­barkeit: Kühl und dunkel gelagert, ungeöffnet, ca. 6 Monate halt­bar. Ein­mal geöffnet, im Kühlschrank auf­be­wahren und rasch kon­sum­ieren.

 


 

Von diesem Rezept existieren viele Vari­anten im Inter­net. Anbei einige Beispiele:

 

 


 

Hier einige Bilder aus der Küche:


Comments are closed here.