Menu
Süss-saure Zucchetti

Süss-saure Zucchetti

By Oliver Hohenauer In Rezepte On 5. August 2018


Eine wun­der­ba­re Bei­la­ge zu Raclette, einer Fleisch­plat­te oder zum Apé­ro.

War­nung vor­ab: Das Ein­ma­chen die­ser süss-sau­ren Zuc­chet­ti (Zuc­chi­ni) nimmt einen­halb bis zwei Tage in Anspruch und wäh­rend dem Ein­ko­chen muss gut gelüf­tet wer­den — der erhitz­te Essig ent­wi­ckelt beis­sen­de Dämp­fe. Aber: Die Mühe lohnt sich.

 


Rezept

 

Zutaten

  • 3 kg Zuc­chet­ti
  • 3 Zwie­beln (oder mehr)
  • 100 g Salz

 

Für den «Sirup» (bes­ser gleich gut die dop­pel­te Men­ge der unten­ste­hen­den Anga­ben zube­rei­ten):

  • 6 dl Weiss­wein­essig
  • 500 g Zucker
  • 3–5 TL Cur­ry
  • ½ TL Pfef­fer

 

Zubereitung

Zuc­chet­ti hal­bie­ren, ent­ker­nen (am ein­fachs­ten geht dies mit einem Löf­fel) und in klei­ne Stü­cke schnei­den. Zwie­beln in Rin­ge schnei­den (nicht zu dünn). Salz dazu­ge­ben und ver­men­gen. Mit Frisch­hal­te­fo­lie zuge­deckt über Nacht ste­hen las­sen.

Am nächs­ten Tag die Zuc­chet­ti mit reich­lich Was­ser spü­len und abtrop­fen las­sen. Die «Sirup-Zuta­ten» auf­ko­chen und über die Zuc­chet­ti gies­sen. Zuge­deckt ste­hen las­sen.

Am nächs­ten Tag noch ein­mal alles zusam­men auf­ko­chen, 2–3 Min. köcheln las­sen und in nicht zu gros­se Glä­ser fül­len. Zuc­chet­ti müs­sen ganz mit Flüs­sig­keit bedeckt sein. Wenn nötig, noch etwas Sirup nach­ko­chen. Glä­ser sofort gut ver­schlies­sen.

 

Halt­bar­keit: Kühl und dun­kel gela­gert, unge­öff­net, ca. 6 Mona­te halt­bar. Ein­mal geöff­net, im Kühl­schrank auf­be­wah­ren und rasch kon­su­mie­ren.

 


 

Von die­sem Rezept exis­tie­ren vie­le Vari­an­ten im Inter­net. Anbei eini­ge Bei­spie­le:

 

 


 

Hier eini­ge Bil­der aus der Küche:


Comments are closed here.