Menu
Tres Leches

Tres Leches

By In Rezepte On 5. Juni 2017


Der Drei-Milch-Kuchen ist heutzu­tage ins­beson­dere in Län­dern Mit­tel- und Südamerikas (aber auch ander­swo, wie beispiel­sweise in der Türkei, hier unter dem Namen “Trileçe”) sehr beliebt. Nach­dem in den 1850er-Jahren Milch als Kon­dens­milch und ab den 1870er-Jahren als Milch­pul­ver halt­bar gemacht wer­den kon­nte, ver­bre­it­ete sich das Rezept (in vie­len Vari­a­tio­nen) um die Wende zum 20. Jahrhun­dert. Der Kuchen wurde ins­beson­dere auch in Gegen­den pop­ulär, wo (man­gels dama­liger Kühlmöglichkeit­en) kaum frische Milch ver­füg­bar war.

Der Kuchen wird dabei tra­di­tioneller­weise aus­giebig mit ein­er Mis­chung aus drei Milch­sorten (Tres Lech­es) getränkt, näm­lich mit Milch, gezuck­ert­er und ungezuck­ert­er Kon­dens­milch (oder angerührtem Milch­pul­ver oder Sahne). Als Cua­tro Lech­es wird der Kuchen beze­ich­net, wenn auch Dulce de leche ver­wen­det wird, als Cin­co Lech­es bei zusät­zlich­er Ver­wen­dung von Kokos­milch. Ver­bre­it­et ist eine Gar­ni­tur aus Sahne, ital­ienis­ch­er Meringue, Karamell­creme oder Zimt.


Rezept

Dieses Rezept basiert auf jen­em von “Lila Kuchen” (s. unten), welch­es leicht abgeän­dert wurde.

 

Kuchen

Zutaten

  • 7 Eier
  • 150 g Zuck­er
  • 1–2 TL Vanille-Extrakt (oder 1 Päckchen Vanillezuck­er)
  • 210 g Mehl (oder 170 g Mehl und 40 g gemah­lene Man­deln)
  • 2 TL Back­pul­ver

Zubereitung

  1. Eier, Zuck­er und Vanille hell­gelb mix­en (7–10 Min.).
  2. Mehl und Back­pul­ver sieben und vor­sichtig unter die Eimasse ziehen.
  3. In ein­er Spring­form mit ∅ 26 oder 28 cm (oder einem rechteck­i­gen Back­rah­men) während ca. 40–45 Min. bei 150–160°C (Ober-/Un­ter­hitze) back­en.
  4. Kuchen auskühlen lassen und wen­den (oder die ober­ste, glat­te Schicht mit einem Brotmess­er ent­fer­nen), zusät­zlich mit ein­er Gabel an mehreren Stellen ein­stechen.

 

Milchmischung zum Tränken

Zutaten

  • 600 ml Milch
  • 150 ml Rahm
  • 100 ml Kon­dens­milch

Zubereitung

Zutat­en in ein­er Pfanne erwär­men (nicht kochen), umrühren, wieder etwas auskühlen lassen. Die gesamte (!) Flüs­sigkeit auf den Kuchen geben (diesen dazu wieder in die Form geben, damit keine Flüs­sigkeit aus­läuft). Den Kuchen am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.

 

Karamellcreme zum Bestreichen

Zutaten

  • 130 g Zuck­er
  • 40 g But­ter
  • 350 ml Rahm

Zubereitung

Zuck­er unter Rühren schmelzen/caramelisieren. But­ter und Sahne unter­mis­chen, etwas auskühlen lassen. Auf dem Kuchen ver­stre­ichen.


Weitere Rezepte

 


Hier noch einige Bilder mein­er Back­ver­suche:


Comments are closed here.